Entspannter reisen mit dem Auto

6. Juni 2017

Reisen mit dem AutoDie Urlaubszeit rückt immer näher und die meisten Menschen haben bereits ihre Urlaubspläne geschmiedet und mit der Organisation begonnen. Die einen reisen dabei mit dem Flugzeug, andere mit Bus oder Bahn und wiederum andere bevorzugen Reisen mit dem Auto. Die Ziele sind dabei sehr unterschiedlich. Adria, Alpen, Nord- und Ostsee sind beliebt, doch ohne Planung wird eine Reise mit dem Auto selten entspannt. Das Auto bis unter das Dach vollstopfen, zwei Flaschen Wasser einpacken, schnell tanken und los geht’s. Für viele Urlauber ist diese Vorgehensweise normal. Doch ist sie selten optimal. Eine gute Planung ist bei Autoreisen unverzichtbar.


Lange Strecken bewältigen am besten mit einer Übernachtung

Wer zum Beispiel nach Italien mit dem Auto reist, muss über 1000 Kilometer zurücklegen. Das ist für den Körper richtige Arbeit und sollte möglichst nicht an einem Tag bewältigt werden. Grundsätzlich sollte der Autofahrer nicht mehr als acht Stunden Fahrt am Tag zurücklegen. Inklusive einiger Pausen dürfen es auch mal zehn Stunden sein. Besser ist es, gleich im Vorfeld eine Übernachtung einzuplanen. Und immer sollten auch Staus einkalkuliert werden. Kaum eine längere Strecke kann heutzutage ohne verkehrliche Behinderungen durchgefahren werden. Eine Übernachtung ist sinnvoll, da man am nächsten Tag ausgeruht starten kann.


Was gehört ins Auto?

Kleidervorschriften gelten nicht für unterwegs. Nach vielen Stunden im Auto fühlt sich die enge Jeans langsam noch enger an. Sie kneift und man rutscht hin und her, um bequem sitzen zu können. Auf langen Fahrten sollte immer die Bequemlichkeit vorgehen. Unbequeme Kleidung sieht meist zwar schön aus, doch ist sie wenig für lange Strecken geeignet. Der Griff zur Jogginghose ist daher durchaus erlaubt. Immer dabei haben sollte man ebenfalls einen Straßenatlas oder eine Straßenkarte, falls das Navigationsgerät ausfallen sollte. Außerdem sind Karten besser geeignet, um sich einen Überblick über die Strecken zu verschaffen.

Eine Panne kann auf Reisen passieren. Daher gehören Warndreieck und –westen ins Auto. Ebenso auch ein Starthilfekabel und Abschleppseil. Diese Gegenstände müssen immer griffbereit liegen, also nicht unter dem Gepäck vergraben sein. Ein kurzer Check-up ist immer empfehlenswert vor einer langen Autofahrt. Reifen auf Schäden und Profiltiefe prüfen, ebenso Ölstand und Kühlwasser sowie die Scheibenwischanlage.

Die schönsten Wochen im Jahr erwarten Reisende sehnsüchtig und buchen ihre Reise bereits viele Monate im Voraus. Was geschieht aber nun, wenn die Reise ins Wasser fällt, weil wichtige Gründe diese verhindern?


Reiserücktrittsversicherung für den besten Schutz vor dem Urlaub

Schwere Erkrankungen, ein schwerer Unfall oder zum Beispiel der Verlust des Arbeitsplatzes sind Gründe, aus denen ein Urlaub in den meisten Fällen abgesagt werden muss. Wer keine Reiserücktrittsversicherung im Vorfeld abgeschlossen hat, muss dann jedoch mit den finanziellen Folgen rechnen, die aus dem Nichtantreten der Reise folgen. Die Stornogebühren des Reiseveranstalters sind teilweise sehr hoch, gerade auch dann, wenn es sich um eine Reise mit der ganzen Familie oder eine Fernreise handelt. Die Reiserücktrittsversicherung inklusive Reiseabbruchversicherung der Berlin Direkt Versicherung ist in solchen Fällen die beste Lösung. Informieren Sie sich rechtzeitig vor Reisebuchung und Reiseantritt über die Vorteile der Reiserücktrittsversicherung der Berlin Direkt Versicherung.

Kategorie: News