Kulinarisch tut sich etwas in Bangkok

22. November 2017

Garküche auf der StraßeBangkok ist bekannt für seine Garküchen. Dennoch gibt es immer mehr Einheimische, die neue Wege gehen und in Nobel-Restaurants einkehren. Essen ist die Lieblingsbeschäftigung der Thailänder. Das ist zumindest deren Antwort, wenn man sie danach befragt. Hier spielt weniger Hunger eine Rolle als der unendliche Appetit auf all die köstlichen Leckereien, die Bangkok zu bieten hat. Wer daher gerne isst und auch gerne Essen geht, wird sich in Bangkok wohlfühlen oder es sogar gar nicht mehr verlassen wollen. Hier gibt es wirklich alles, was das Genießerherz begehrt. Alle asiatischen Küchen sind vertreten, entweder bekommt man diese am Straßenrand oder im Gourmetrestaurant. Auch was den Preis anbelangt, ist man bei einigen Gerichten bereits mit wenigen Baht dabei oder bezahlt für das Luxusessen vom Sternekoch auch mal 1000 Euro.

Wer als Tourist nach Bangkok kommt, liebt es, die vielen Gerichte der Garküchen auf der Straße zu probieren. Das Streetfood-Angebot der Stadt zählt weltweit zu den Besten. Bei den besser verdienenden Einheimischen allerdings stehen aktuell ganz andere Gerichte im Fokus, nämlich Spätzle, Bismarckhering oder Eisbein. Es handelt sich bei der raffinierten Hausmannskost um die Rezepte von Oma Christa. Thomas und Mathias Sühring aus Berlin erkochen sich gerade die Feinschmeckerherzen in Bangkok, und das mit Erfolg. Das Restaurant „Sühring“ ist auf Anhieb unter die 50 besten Restaurants Asiens, und zwar auf Platz 13, gelandet.

Unberührt davon bleiben allerdings die zahlreichen Frischmärkte der Stadt. Touristen wie Einheimische können hier weiterhin Zutaten für ihre Gerichte zuhause oder fertig Gekochtes to go kaufen. In Bangkok werden weiterhin die frischen Zutaten auf der Straße zubereitet und für die meisten Europäer ist dies ein eher fremdes Bild. Bezüglich der Hygienevorschriften tut sich in Thailands Hauptstadt ebenfalls etwas, denn diese solle verschärft werden. Dennoch kann es immer passieren, dass man sich den Magen im Ausland verdirbt oder man anderweitig erkrankt beziehungsweise einen Unfall erleidet. Gut, wenn man dann auf eine Auslandskrankenversicherung zurückgreifen kann.


Auf Reisen immer gut versichert mit einer Auslandskrankenversicherung

online vergleichenGerade in fernen Ländern, wo sich nicht nur die Kultur von der europäischen Kultur sehr unterscheidet, hat der Europäer häufig auch mit den fremden Essensgewohnheiten zu kämpfen. Im schlimmsten Fall verdirbt man sich den Magen und muss für Tage im Bett liegen, mitunter sogar in einem Krankenhaus. Ohne entsprechenden Versicherungsschutz kann das ganz schön teuer werden.

Entscheiden Sie sich daher im Vorfeld einer Reise immer für eine Auslandskrankenversicherung. Denn auch Sie sind vor unvorhergesehenen Ereignissen nicht gefeit. Eine Auslandskrankenversicherung der Berlin Direkt Versicherung erhalten Sie zu günstigen Tarifen mit umfassendem Versicherungsschutz. Gehen Sie kein Risiko ein und informieren Sie sich rechtzeitig über die Leistungen der Auslandskrankenversicherung der Berlin Direkt Versicherung. Es lohnt sich – für alle Fälle.

Kategorie: News