Reisezeit ist Reisepasszeit

19. Dezember 2017

ReisepassDie Deutschen reisen gerne und häufig gehen die Reisen über die Grenzen der Europäischen Union hinaus. Dazu wird dann ein Reisepass benötigt. Doch was kann man tun, wenn dieses wichtige Reisedokument verloren geht?

Stellt man den Verlust des Reisepasses fest, gilt zunächst: Ruhe bewahren und ruhig bleiben. Eventuell befindet sich der Reisepass in einer Schublade oder in einer Tasche. Oder er wurde an einem anderen Ort als gewöhnlich abgelegt. Im Fall, dass man bereits am Flughafen ist, gilt es ebenfalls, ruhig zu bleiben. Denn auch jetzt ist noch nicht alles verloren. Zunächst sollte man die Bundespolizei aufsuchen, deren Dienststellen sich auf jedem deutschen Flughafen befinden. Hier erhält man einen Notreisepass ausgestellt, wenn man sich zum Beispiel mit einem Führerschein ausweisen kann. Mit diesem Notreisepass kann die Reise fortgesetzt werden. Doch ist zu beachten, dass einige Staaten diesen Pass nicht anerkennen müssen.

Kommt der Reisepass in Deutschland abhanden, muss eine Verlustanzeige bei der Heimatpassbehörde aufgegeben werden. Am besten wird man dazu persönlich beim Amt vorstellig. Ist dies nicht möglich, kann auch eine schriftliche Verlustanzeige aufgegeben werden. Ein entsprechendes Formular wird auf der Internetseite der Behörde zur Verfügung gestellt. Besteht der Verdacht, dass der Pass gestohlen wurde, ist zusätzlich eine Anzeige bei der Polizei zu machen. Nachdem alle entsprechenden Behörden informiert sind, kann der neue Reisepass beantragt werden.

Wer sich im Ausland befindet und den Reisepass verloren hat, sollte schnell handeln. Dies bedeutet, dass zunächst der Verlust beziehungsweise Diebstahl der örtlichen Polizei gemeldet werden muss. Im Anschluss daran sollte so schnell wie möglich die deutsche Botschaft oder das deutsche Konsulat benachrichtigt werden. Hier wird ein sogenannter „Reiseausweis als Passersatz zur Rückkehr in die Bundesrepublik Deutschland“ ausgestellt. Alternativ kann ein vorläufiger und befristeter Reisepass ausgestellt werden. Eine Empfehlung des Auswärtigen Amtes besagt, dass es grundsätzlich von Vorteil ist, wenn man Kopien von wichtigen Dokumenten anfertigt und mitführt. Eine schnellere Bearbeitung vor Ort wird dadurch gewährleistet. Der Verlust des Reisepasses vor oder während einer Reise ist sehr ärgerlich und das Beschaffen von Ersatzformularen häufig sehr aufwendig. Dies ist auch der Fall, wenn man sich vor Reiseantritt nicht ausreichend gut versichert hat. So hat sich zum beispielsweise eine Reiseversicherung bereits vielfach bewährt.


Gut geschützt vor und während des Urlaubs mit der Reiseversicherung im Paket

online vergleichenVor und während einer Reise kann viel geschehen, auf das man im Allgemeinen nicht vorbereitet sein kann. Veränderte klimatische Bedingungen führen zum Beispiel zu einer schlimmen Erkältung oder ein Unfall während eines Urlaubs im Ausland sind mehr als unangenehm und zudem sehr kostspielig, wenn man nicht optimal versichert ist. Auch vor einer Reise gibt es viele Gründe, die eine Reise sogar verhindern können. Schützen Sie sich mit einem Reiseversicherungspaket der Berlin Direkt Versicherung.

Das Paket vereint alle wichtigen Reiseschutzleistungen in einer einzigen Police. Damit sind Sie auf allen Reisen bestens abgesichert. Das Reiseversicherungspaket der Berlin Direkt Versicherung enthält eine Reiserücktrittsversicherung, eine Reiseabbruchversicherung, eine Auslandskrankenversicherung, eine Gepäckversicherung und eine Notfallversicherung. Schützen Sie sich vor unvorhergesehenen Kosten und vertrauen Sie den Leistungen der Reiseversicherung der Berlin Direkt Versicherung.

Kategorie: News