Skiurlaub für die ganze Familie

24. Oktober 2017

Skiurlaub für die ganze FamilieWer mit der ganzen Familie in Skiurlaub fährt, muss tief in die Tasche greifen. Skiurlaub ist teuer und war auch noch nie wirklich günstig. Wer beispielsweise mit einer vierköpfigen Familie verreist, muss schauen, wo man am besten sparen kann. Es sind vor allem die Unterkunft und der Skipass, die richtig Geld kosten. Doch was kostet ein Skiurlaub in den Alpen für eine vierköpfige Familie nun tatsächlich? Gibt es Sparmöglichkeiten?

Laut dem Skiportal Snowplaza wurden die Kosten für einen Skiurlaub einer Beispielfamilie ermittelt, die vom 3. bis 10. Februar 2018 ihren Urlaub in den deutschen oder österreichischen Alpen verbringen möchte. Hierbei wurden die Skigebiete Saalbach, Sölden, Serfaus-Fiss-Ladis, Obertauern, Kleinwalsertal, Stubai und Sudelfeld auf die Preise hin untersucht. In die Ermittlung der Urlaubskosten musste hineingerechnet werden, dass weder die Eltern noch die Kinder eine Skiausrüstung haben. Zudem soll es ein Vier-Sterne-Hotel in Pistennähe für die Familie sein. Vergessen werden dürfen nicht die Kosten für die Anreise, wobei das Auto in den meisten Fällen die günstigste Möglichkeit ist. Eine Alternative sind aktuell Fernbusse, die immer mehr auch Skigebiete anfahren. Die Kosten der Anreise sind abhängig von der Entfernung sowie dem aktuellen Benzinpreis.

Der größte finanzielle Posten ist die Unterkunft und beträgt für die sieben Nächte inklusive Halbpension etwa zwischen 2000 und 3000 Euro. Eine günstigere Alternative sind Ferienwohnungen, bei denen man bis zu 50 Prozent sparen kann. Unterkünfte etwas weiter entfernt von den Skigebieten sind häufig auch günstiger.

Auch der Skipass für eine Woche geht ins Geld, gerade auch in den großen und beliebten Skigebieten. Hier können die Kosten zwischen 450 und 750 Euro betragen. Sparpotential bieten eventuell Familienkarten oder vielleicht gibt es beim Hotelier Pauschalangebote.

Kosten für die tägliche Verpflegung halten sich bei gebuchtem Hotel mit Halbpension gering. Das Mittagessen auf der Skihütte ist zwar auch nicht wirklich günstig, dennoch bietet eine Berghütte eine Gemütlichkeit, auf die man ungern verzichtet, wenn man sich schon in den Bergen aufhält.

Die komplette Skiausrüstung für die Eltern muss man mit etwa 250 bis 400 Euro rechnen. Häufig wird die Ausrüstung für die Kinder von der Skischule gestellt. Sparen kann man hier, wenn man von zu Hause online bucht. Und auch hier gibt die Entfernung vom Skigebiet den Preis an. Bei der Skischule wird es ebenfalls nochmals teuer. Für den kompletten Urlaub kommen Kosten für die Kinder in Höhe von etwa 400 bis 600 Euro auf die Eltern zu.


Noch etwas vergessen? Die Kosten für die Auslandskrankenversicherung!

online vergleichenMit nur wenigen Euro schlägt die private Auslandskrankenversicherung zu Buche und ist damit der günstigste Posten, wenn es um das Verreisen geht. Die Auslandskrankenversicherung ist unbedingt zu empfehlen. Gerade bei Aktivurlauben lohnt sich diese Versicherung. Ein Unfall auf der Piste ist schnell passiert, vor allem, wenn man zu Beginn des Skiurlaubs noch etwas wackelig auf den Skiern ist. Schnell ereignet sich ein Sturz, der Ärger ist dann groß.

Informieren Sie sich rechtzeitig vor dem Skiurlaub über die Auslandskrankenversicherung der Berlin Direkt Versicherung. Keine Sorge – Ihre Anfrage ist völlig kostenfrei und unverbindlich. Selbstverständlich können Sie bei der Berlin Direkt Versicherung die ganze Familie versichern, so dass Sie beruhigt in den Urlaub starten können.

Kategorie: News