Vom Bett direkt auf die Piste

21. Dezember 2017

SnowboarderSki in – Ski out: So nennen die Amerikaner Hotelunterkünfte direkt an oder in der Nähe der Skipiste. Skifahrer und Snowboarder sind direkt mittendrin im Skivergnügen. Diese Form von Unterkunft ist für den schneebegeisterten Ski- oder Snowboardfahrer sehr bequem und er spart zudem jede Menge Zeit. Denn das Auto kann getrost in der Hotelgarage bleiben und überfüllte Skibusse auf dem Weg zum Skilift erspart man sich auch. Wer sich für ein Hotel oder Ferienhaus beziehungsweise eine Ferienwohnung direkt an der Piste entscheidet, ist ganz klar im Vorteil. Nach dem Frühstück werden gleich die Bretter vor der Unterkunft angeschnallt und abends an gleicher Stelle geht es zum Après-Ski.

Einige Hotels, die diese Vorteile und noch viele mehr Annehmlichkeiten bieten, gibt es einige. Diese Hotels mit ihrer wunderbaren Lage ermöglichen den Blick auf die traumhafte und schneebedeckte Bergwelt. Ein solches Hotel ist die Kaiserlodge am Wilden Kaiser in Scheffau. Inmitten der Kitzbüheler Alpen wurde das Hotel gerade erst eröffnet und bietet einen direkten Einstieg in 284 Pistenkilometer. Dem nicht genug erwartet den Gast ein atemberaubender Blick auf das Kaisergebirge. Traumhaft ist der Wellnessbereich, der sich auf dem Dach befindet und ein herrlicher Bereich zum Zurückziehen und Entspannen ist – natürlich mit Fernsicht.

Ähnliches erwartet den Gast in Saalbach-Hinterglemm. Im Hotel Marten lieben es die Gäste, als Erste durch den Neuschnee zu fahren. Auch hier ist es möglich, gleich vor der Tür die Skier und Snowboard anzuschnallen. Zwei Bergbahnen befinden sich in unmittelbarer Nähe des Hotels. Der Gast hat die Möglichkeit, direkt in Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet einzusteigen. 270 Pistenkilometer stehen zur Verfügung.

Luxuriös geht es im Travel Charme Ifen Hotel in Hirschegg zu. Es handelt sich um das einzige Fünf-Sterne-Hotel im Kleinwalsertal. Als sogenanntes Basiscamp ist das Hotel bei Skifahrern, Snowboardern und Rodlern sehr beliebt. Der Lift ins Skivergnügen ist nur wenige Meter vom Hotel entfernt. Nach einem Tag auf der Piste lädt der große Spa des Hotels zum Entspannen ein. So schön dies alles klingt, wer nur ein- oder zweimal im Jahr die Skier oder das Snowboard anschnallt, muss sich zu Beginn des Urlaubs zunächst erst wieder in die ungewohnte Aktivität einfinden. Bis dahin ist Vorsicht geboten, damit es nicht zu Verletzungen oder einem Unfall kommt. Daher ist auch immer der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung empfehlenswert.


Gut versichert im Skiurlaub

online vergleichenMit einer Auslandskrankenversicherung der Berlin Direkt Versicherung gehen Sie auf Nummer sicher. Für die Auslandskrankenversicherung spricht zudem, dass es sie für wenige Euro gibt. Es handelt sich daher um eine lohnende Investition für Aufenthalte im Ausland. Denn auch wenn die gesetzliche Krankenkasse im Ausland teilweise für Arzt- und Behandlungskosten aufkommt, so ist es eben doch nur ein Teil. Behandlungen im Ausland sind meist teurer als in Deutschland. Gelangen Sie mit den Kosten über den Regelsatz Ihrer Kasse, müssen Sie den Rest selbst zahlen. Im Allgemeinen zahlt die GKV auch immer nur die Kosten für eine Behandlung in der Höhe, wie sie in Deutschland kosten würde.

Würde beispielsweise ein medizinischer Rücktransport nach Deutschland notwendig werden, zahlt die Gesetzliche nicht. Sie müssten alleine für die Kosten aufkommen. Gehen Sie kein Kostenrisiko ein und entscheiden Sie sich für eine Auslandskrankenversicherung der Berlin Direkt Versicherung. Diese übernimmt die Kosten, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen.

Kategorie: News